Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frisch ins Neue Jahr

Ich brauche keine Erfrischung, denn bei uns begann 2007 nass, und das Neue Jahr hat mich tüchtig gewaschen während dem Feuerwerk, aber zum Glück war es warm (über 12 Grad), und somit eine angenehme Dusche...Aber hätte es nicht gleich Sekt sein können? Prosit Neujahr!








1.1.07 10:58


Werbung


Message in a bottle

Wowwwwwwwww, eine message in a bottle, oder mit der Bottle in der Hand *fg: Police will sich wieder zusammenraffen, und plant ein Comeback...na, das neue Jahr fängt ja gut an!
1.1.07 11:07


The same procedure as every year...

Wie war bei euch der Jahreswechsel? Bei uns läuft Silvester jedes Jahr fast gleich ab, und hat eine langjährige Tradition: zuerst ein üppiges Menue, dann ein Feuerwerk auf der Terrasse, und abschliessend der Blick die Zukunft. Und wie immer findet das Ganze nur zwei Türen weiter bei unseren Nachbarn statt, allerdings wechseln die beteiligten Personen.

Diesmal waren Rosi und Björn als Gäste mit dabei, und nach Mitternacht sollten zwei weitere Nachbarn dazustossen. Annegret, unsere Nachbarin hatte für dieses Mal ein weniger kalorienreiches Menue zusammengestellt, welches mit gefüllten überbackenen Tomaten und Champignons erföffnet wurde. Nach einer Zucchinisuppe mit Croutons und einem "kleinen" Salat, folgte als Hauptgang ein Knoblauchhühnchen mit ungefähr 40 Zehen. "That looks a very fine bird!". Scheinbar wollte sie diesmal nicht nur mit Feuerwerk die bösen Geister vertreiben, sondern auch alle weiteren unheilbringenden Gestalten . Ein leckerer Schokopudding mit Ziegenmilch bildete den krönenden Abschluss des Silvestermenues - "Delicious Annegret".



Nach dem ogbligatorischen Prosit um 0:00 Uhr - "Champagne, ya... Sssssame, same procedure as last year" - durfte ich mit effektvollem Feuerwerk und knisternden Fontänen die Anwesenden begeistern. Dazu hatte ich - wie jedes Jahr - die Feuerwerksprospekte studiert, um einen optischen und arkustischen Genuss vorzuführen, der viele "Aah's" und "Ohhh's" hervorruft. "Well, I’ll do my very best". Leider fing es kurz vor zwölf an zu regnen, und es wurde eine ziemlich feuchte Angelegenheit für alle...."Cheerio!"



Feuchtfröhlich ging es später drinnen weiter, "Schkolll!"....z.B. bei einem Spiel, wo man mittels einer Nussschale als Boot umfunktioniert einen Wunsch (der vorher auf einen Zettel geschrieben wird) ansteuern musste. Leider gingen diesmal die meisten mit ihren Schiffchen baden, denn die Schalen hatten Risse, und somit war ein Kentern unausweichlich...."Huuuhhh, I'll kill that cat!"




Dennoch ging ich zufrieden und mit guten Aussichten für das Neue Jahr um 4:00 Uhr endlich ins Bett. "I think I'll retire." Ein Video (das erst noch geschnitten werden muss) erinnert an diesen nassen Jahreswechsel, "by the way, the same procedure as last year" .
1.1.07 20:51


Augenweide

Bereits im alten Jahr habe ich über Wörter berichtet, die vom Aussterben bedroht sind. Heute habe ich in der Berliner Morgenpost weitere Begriffe gefunden, die immer seltener genutzt werden. Dazu gehören z. B.: Augenweide, Berserker, Conférencier, Denkungsart, Eumel, Fidibus, Gemächt, Haderlump, Ische, Jubelperser, Kaltmamsell, Lotterbube, Mittelläufer, Neufünfländer, Ölgötze, Piefke, Quacksalber, Rabauke, Schalk, Trantüte, Übelkrähe, Vagant, Wildfang, Xanthippe, Yuppie, Zimtzicke. (c) BM

Aber ich finde, die meisten Wörter sind viel zu schade, um sie nicht mehr zu gebrauchen, denn in meinem Sprachgebrauch sind sie durchaus geläufig. Oder findet ihr etwa nicht, dass dieser Lotterbube mit seinem Gemächt eine ziemliche Augenweide ist?



Mehr aussterbende Wörter gibt's unter www.bedrohte-woerter.de, wo noch bis zum 28. Februar 2007 ein Wettbewerb läuft, um das "das schönste bedrohte Wort" zu wählen!
2.1.07 01:56


Es blüht...

...die Hyazinthe von Mark, welche er uns zum 100sten geschenkt hat, hat sich pünktlich zum neuen Jahr geöffnet, und steht heute blühend und duftend auf unserer Fensterbank

2.1.07 10:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung