Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ohne Sahne...

Heute stand Rothenburg a. d. Fulda auf dem Ausflugsprogramm.



Seit der Stadtgründung trennt die Fuldadie Alt- und Neustadt von Rothenburg, in der das harmonische Zusammenspiel von bewaldeten Berghängen, bunten Fachwerkhäusern und einer alten Schlossanlage den Besucher beeindruckt. Doch noch beeindruckender waren die Eisbecher in der "Gelateria Zulian" - aber ohne Sahne, dafür mit Joghurt





Und da wir gerade beim Essen sind: morgen gibt es geschmorte Lammkeule (siehe nachfolgende Bilder) mit Ratatouillegemüse und Rosmarinkartoffeln - frei nach dem Motto "erst streicheln, dann essen".

1.6.07 22:44


Werbung


Spritzig...

..ist der neue Film von Sam Garbarski "Irena P." - Marianne Faithful in einer Rolle, bei der ihre "handwerklichen Fähigkeiten" gefragt sind.
2.6.07 10:39


Alles Show

Aufsehen erregte die "Big Donor Show" bereits im Vorfeld, nun ist sie gestern abend über die Bühne: das Ganze war nur ein Fake, um auf die Problematik fehlender Spenderorgane aufmerksam zu machen.

Makaber, aber notwendig! Heute am Tag der Organspende appelieren wieder viele Gruppierungen über das Thema Organspende nachzudenken.

Mit meinem Bild "Gefahr" habe ich auf die Problematik als Positiver zu Erblinden hingewiesen, und dieses Bild vor Jahren in einer Aktion der Künstlergruppe "Artist 4 Akos" dem Arbeitskreis Organspende (AKOS) als Spende zur Verfügung gestellt. Durch Hornhauttransplantation können betroffene Patienten das Sehvermögen wieder erlangen und wieder aktiv am Leben teilnehmen.

2.6.07 11:05


Nicht wegschauen!

Und noch eine Aktion bittet heute um Aufmerksamkeit und Solidarität: die Nacht der Solidarität , welche in vielen deutschen Städten mit Konzerten, Gottesdiensten, Straßentheater, Kunstprojekten und anderen Aktionen für den globalen Zugang zu Prävention, Pflege und Behandlung für Menschen mit HIV und Aids demonstrieren möchte.

"Beim Gipfeltreffen der G8 in Heiligendamm vom 6.- 8. Juni werden die Staats- und Regierungschefs erneut Beschlüsse fassen, mit denen der dramatischen Situation einer armutsbedingten Ausbreitung von HIV/Aids in Afrika begegnet werden soll. Bereits der G8-Gipfel von Gleneagles vor zwei Jahren sollte einen Wendepunkt im globalen Kampf gegen HIV/Aids darstellen. Die führenden Industrienationen verpflichteten sich, bis 2010 den universellen Zugang für alle Länder zu Prävention, Behandlung und Pflege zu erreichen. 40 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit mit dem HI-Virus. Davon benötigen in den Ländern niedriger und mittlerer Einkommen mindestens 7,1 Millionen dringend eine wirksame Behandlung. Doch bis Ende 2006 erhielten weniger als ein Drittel (2 Millionen Menschen) die lebensverlängernden antiretroviralen Medikamente" (Quelle: WHO).

2.6.07 11:12


Karneval der Tiere?

"Das ist doch wie beim Gipfel" staunt Wladimir der russische Bär, als er aus seinem Hotel heraustritt, "...meterhohe Elektrozäune, Stacheldraht, und keiner darf mehr raus oder rein."



Nein, der eiserne Vorhang wurde noch nicht heraufbeschworen, aber ein wenig Jurassic Park liegt schon in der Luft...



...denn Bache Angie aus dem Sauenland hat die acht wichtigsten Vierbeiner der Tierwelt zu sich in ihre Heimat eingeladen. Und das erinnert an schon an einen Treffen der letzten Dinosaurier der Erde...



Intern hat sie zwar des öfteren Keilereien mit ihrem Koalitionssauhafen, welcher aus Frischlingen und Überläufern besteht, doch kuschen die meisten ehrfürchtig vor ihren Entscheidungen...



...nur der kleine Münte muckt ab und zu etwas auf, doch im Sauenlande interessiert das niemand, die meisten quieken vor Freude wenn sie erscheint, und selbst ihr Ziehvater der alte Keiler Helmut sonnt sich in ihrem Licht...



Drum sind alle gekommen: der italienische Esel Romano, der japanische Pony Shinzo - das sich schonmal im Handküssen wie einst der alte Franzose übt -, und das schottische Schaf Toni, dessen Tage auf den grünen Wiesen Englands bereits gezählt sind.



Selbst das jüngste Fohlen im Stall, Nicolas, ein französischer Hengst aus ungarischem Gestüt, in dem das wilde Blut der Pusta fliesst, hat die Einladung freudig angenommen.



Klar, wenn der mächtigste Bulle von Nordamerika kommt, stehen alle Gewehr bei Fuss, nur Stephen, der kanadische Wolf schaut etwas müde...



Angie hat der illustren Runde allerdings dicke Brocken vorgeworfen: Klimafragen und mehr Geld für ihre "Freunde" in Afrika werden schwer in ihren Mägen liegen.



Und ich alter Esel, bin mal wieder gespannt was dabei herauskommt...
3.6.07 13:07


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung