Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





AIDS in der Kirche

Eine Begnung der besonderen Art bietet die Ausstellung "Positive Briefe" in der Kapelle der Uniklinik Bergheim - direkt gegenüber der STD-Ambulanz der Hautklinik, wo täglich HIV-Infizierte behandelt werden.



Initiiert von der Aidshilfe und Kirche Posithiv werden bis zum Sonntag Briefe und Objektkästen von Menschen zu sehen sein, welche als Positive/r oder Negative/r bzw. Nichtgetestete/r ihre Gefühle, Erfahrungen und Gedanken zu der Infektion mit dem HIV-Virus oder ihren Umgang mit der Krankheit Aids mitteilen.



Bereits vor zwei Jahren wurden in der Pädagogischen Hochschule Briefe und Stellungnahmen dem Heidelberger Publikum präsentiert. In der Klinikkapelle gastiert die Wanderausstellung diesmal in einem Raum, welcher eine ganz besondere Ausstrahlung besitzt, und dem Ganzen eine dichte Atmosphäre verleiht.



Die Ausstellung soll zum Nachdenken anregen und Fragen provozieren.



Die Briefe handeln von Gefühlen wie Wut, Angst, Scham, Ohnmacht, Liebe, Hass, aber auch von Glück. Sie machen die Erfahrungen, wie Ausgrenzung, Verständnis und Definieren von neuen Lebenszielen zum Thema.



Einen Teil der Briefe hat der Künstler Jens Peters künstlerisch durch die Gestaltung von Objektkästen untermalt, indem er die Inhalte und den Kern der Briefe nach seinem Empfinden plastisch dargestellt hat. Mit einfachen Mitteln und Materialien, wie Holz, Draht, Stoff, Spachtelmasse und Farbe wurden die Objektkästen bearbeitet, und die Botschaft der Briefe versinnbildlicht.



Zum Abschluss findet in der Kapelle eine Podiumsdiskussion von Ärzten und Betroffenen mit dem Thema "Wer denkt noch an Heilung?" statt. Zuvor hat jeder Besucher am Samstag Gelegenheit seine Gedanken und Empfindungen durch die Gestaltung eines eigenen Objektkastens darzustellen. "Positive Briefe" ist keine statische Ausstellung, sondern wächst im Laufe der Zeit...
1.10.07 23:21


Werbung


Auf in die Schlacht!

Im Theater Heidelberg wurde "Kitsch!!!" präsentiert, und da wir alle Kitsch in irgendeiner Form lieben, mussten

Lovesongs (oder eben "kitschige" Lieder) von Nick Cave, Berlin, Supertramp, Queen, Eric Clapton, Prince, Tom Waits u.a., wurden gesungen von Alexander Peutz, dem Frank 'N' Furter aus Rocky Horror. Michael Klubertanz arrangierte die Songs und begleitete ihn am Flügel - absolut hörenswert.

Allerdings hatte - was wir nicht wussten - Alexander Peutz heute Geburtstag, und deshalb brach das Theaterpublikum den Applaus- und Zugabenrekord: eine dreiviertel Stunde später endete die Vorstellung, denn die beiden Künstler liessen sich immer wieder zu einer Zugabe überreden.

Danach ging es schnell nach Hause, die Klamotten zusammengerafft, und ab in den Koffer, damit wir morgen früh nach Horn - Bad Meinberg fahren können (ohne Streik!), um die grosse Schlacht am Schachbrett (Sechs-Länder-Kampf) zu schlagen...

Angeblich verfügt das Aura-Zentrum Bad Meinberg über ein Internet Café, doch ob ich dies benutzen kann, muss ich erst testen. Darum vorab liebe Grüsse bis nächste Woche, euer Kalle

P. S. ...ein knuddelig (kitschiges) Wochenendbusserl hinterher

3.10.07 00:45


Home, sweet home...

Zurück, und weil es so geiles Wetter ist, schnell eine Nachricht von mir: bin eben um 13 h angekommen, muss jetzt um 14:30 h zu einer Podiumsdiskussion, und heute abend geht es wieder ins Theater, wo die Geschwister Pfister einen Gastauftritt haben *freu* .

7.10.07 13:26


Herbststimmung

In Bad Meinberg hatte ich reichlich Gelegenheit den Herbst mit seinen schönen, aber auch seinen kühlen Seiten ausgiebig zu geniesen.



Während die anderen beim Schach kämpften, nutze ich die Gelegenheit die Gegend zu erkunden. Im Waldpark Meinberger Eichholz gibt es ein gut ausgeschildertes Wegenetz, und besonders morgens, wenn der Nebel noch dicht im Tal hängt, kann man herrliche Motive finden...



Die Farbenpracht des Laubes ist beeindruckend und hebt die düstere Stimmung, welche durch die frühen Nebelschwaden hervorgerufen wird.



Manchmal waren die Wolken so dicht, dass es richtig anfing zu nieseln, und die Tropfen des Regens lassen die bunten Blätter noch mehr leuchten...



Nachmittags zeigte sich endlich die Sonne, und unsere geplante Kutschfahrt durch die Umgebung von Bad Meinberg war ein herrlich gemütliches Erlebnis. Keine Hektik, kein Stress, kein Internet - vier Tage offline, das musste mal sein .

8.10.07 13:40


Lipper Spezialitäten

Zum Glück brachte uns niemand auf die Lippische Palme, denn das Abschiedsessen "Menue des Monats" - angeblich eine Lipper Spezialität - tat sein übriges, mir und anderen den Appetit zu schmälern. Doch Detmolder Landbier sättigt auch . Und wenn man danach einen Lipper Schützen kippt, vergisst man schnell die regionalen Eigenheiten Köstlichkeiten...



Wer weiss was in diesem Wurstring drin ist? Heraus quoll zumindest eine "leberwurstähnliche" Masse...Da lobe ich mir die Bad Meinberger Moortorte, die hier in der Region von jedem Konditor anders zubereitet wird.
8.10.07 18:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung