Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine wilde Schiesserei

...hat es nicht gegeben in Bad Kleinen, denn der einzige Umstieg unserer siebeneinhalbstündigen Bahnreise klappte wunderbar. Zudem ist das Bahnpersonal in dem kleinen Bahnhof am Nordufer des Schweriner Sees sehr freundlich und hilfsbereit. Da könnten sich die Heidelberger eine Scheibe davon abschneiden, denn die hatten tatsächlich vergessen, einen Hublift für den einstieg bereitzustellen, obwohl ich 20 Minuten zuvor Bescheid gesagt hatte, und unsere Reise seit Tagen über die Mobilitätszentrale angemeldet war.



Doch dies ist Vergangenheit; wir sind in gut in Boltenhagen angekommen, und durften gleich einen herrlichen Sonnenuntergang am Meer geniesen...

1.7.08 15:10


Werbung


Tiefe Abgründe

...taten sich uns auf, als wir heute morgen zu unserer ersten Erkundung der Umgebung aufbrachen. Zwar kannten wir Boltenhagen schon von unserem Urlaub hier vor vier Jahren, doch gibt es immer wieder neue Ecken zu entdecken.



Die Steilküste bot interessante Ausblicke auf das Meer, doch einen jungen Mann mit Fischschwanz bzw. eine Ostseenymphe, den/die man erlösen könnte, haben wir nicht erblickt...
1.7.08 15:46


Ich grüble

Wenn man Meerjungfrauen Nymphen nennt, nennt man dann Meerjungmänner Nymphomanen?

1.7.08 21:56


Von Knaben, Freiherren und anderen Exoten

Vorgestern wagten wir uns trotz aufgrund des heissen Wetters in die Geschichte des Landes Mecklenburg-Vorpommerns. Bei der "Schlössertour" lernten wir Land und Leute kennen. Unsere Zeitreise begann in einem Herrenhaus aus dem 19. Jhd. Schloss Kalkhorst, dass 1999 von Manfred Rohde gekauft, instandgesetzt und seither bewohnt wird.



Herr Rohde führte uns durch die Räume des Hauses, wo man neben einem Glasfenster von A. Paul Weber, portugiesische Fliesen und Fresken an den Wänden bestaunen kann. Die wechselhafte Geschichte des Hauses rettete es, sowie den Park vor der Zerstörung. Es beherbergte die verschiedensten Persönlichenkeiten, von Nazigrössen bis hin zu Christa Wolf, die dort ihre Krankheit auskurierte..



Danach zeigte er uns seinen wunderbaren Park, der 2002 auf der Internationale Gartenfachmesse in Köln als zweitschönster Park Deutschlands ausgezeichnet wurde - zu Recht . Prunkstück ist eine marokkanische Atlaszeder aus dem Jahr 1865 im Aboretum des Parks, das viele Baumschätze birgt, sowie das Mausoleum der Familie Biel.



Im Anschluss tranken wir Kaffee in Mecklenburgs ersten Biohotel Gutshaus Stellhagen (sehr zu empfehlen!), bevor wir die beeindruckende Schlossanlage in Klütz Schloss Bothmer besichtigten.



Sehenswert sind die Knabenfiguren, Muscheln und Sonnenmotive in den italienischen Stuckdecken, sowie die aufwendigen Holzvertäfelungen in den Räumen, die leider von letzten Besitzer, der das Schloss gekauft hatte und renovieren sollte, entwendet wurden. Seit diesem Jahr gehört es wieder dem Land Mecklenburg, welches es in den nächsten Jahren teuer restaurieren muss, damit dieses Kulturgut erhalten bleibt...



Besonders die Lindenallee zum Schloss - in Form von Girlanden (Festongalerie ) - ist einzigartig. Ein wunderbarer Ausflug, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

4.7.08 09:48


Von Neptun verschont...

...blieben wir, denn der Meeresgott hatte ein Einsehen mit uns, und blies einen kräftigen Wind (Windstärke 4-6) übers Meer, welcher die Gewitterwolken, die überall für Strakregen sorgten, von uns abhielt, sodass wir herrliches Urlaubswetter geniesen konnten.



Schwülheisse Temperaturen und tosende Wellen lockten deshlab hunderte von Badefreudigen in die kühlen Fluten der Ostsee...

4.7.08 14:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung