Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Betriebsam

Entschuldigt, aber die Zeit hatte ich viel zu tun, und bis zum Wochenende, das zum Glück diesmal früher beginnt , bin ich weiterhin sehr umtriebig.

Damt es euch nicht zu langweilig ist, habe ich etwas, womit ihr euch zwischendurch die Zeit vertreiben könnt:

1.10.08 15:32


Werbung


Spermasammler

Viele sammeln Briefmarken, andere Fussnägel, manche sogar Schamhaare ihres Liebsten, doch der Macho in dieser Geschichte sammelt leidenschaftlich seine gebrauchten Gummis (Charlotte Roche lässt grüssen). Bis auf eins, denn das ist steckengebleiben . Pech für den Sammler, Glück für den ONS.

Glück auch für die BzGA, dass sich das Ergebnis des Kreativwettbewerbes durchaus sehen lassen kann .

Besonders nett anzusehen, der Junge aus dem Spot "Don't give up", wo man selbst gerne Hand anlegen würde, damit es klappt...
2.10.08 11:06


Bildersammler

Erinnerungen....Heute nacht beim surfen per Zufall entdeckt: Santa Maria, ein magischer Ort, wo ich in den frühen Neunzigern spannende Freizeiten für HIV-Positive, Aidskranke und deren Partner verbrachte. Ich empfehle den Rundgang, um anhand der Bilder etwas von dieser Atmosphäre zu erhaschen.



Junge, wie die Zeit vergeht....Damals machte ich noch Fotos mit dem Kleinbildfilm, um diese in ein Album zu kleben . Hier ein Blick über das Arnotal Richtung Florenz...
2.10.08 18:48


Meine Einheit

"Ich will zu meiner Einheit! Dies ist doch nicht meine Einheit!" lautete der Spruch eines Soldaten in einem Comic aus Klimbim - der Kultsendung aus den Siebzigern -, der mir jedes Jahr einfällt, wenn der Tag der deutschen Einheit begangen wird.



Persönlich verbinde ich mit dem 9. November, dem Tag des Mauerfalls mehr, als mit dem heutigen Feiertag. Leider war dieses Datum durch die Reichsprogromnacht ein unpassender Tag zum Feiern, obwohl dieser Moment - historisch gesehen - einer der Bewegensten war (neben 9/11) in meinem bisherigen Leben.

Da ich zu Zeiten der DDR in Berlin war (1987), und die Trennung einer Stadt persönlich erlebt habe, empfand ich es 1989 als riesige Freude, dass diese unmenschliche Mauer endlich eingerissen wurde. Ungern erinnere ich mich an meinen damaligen "Ausflug" nach Ostberlin, wo ich (damals noch als Fussgänger) meinen blinden Freund begleitete, und wir deswegen nur 1 x 20 Ostmark (waren es soviel?) tauschen mussten. Allerdings war sehr schwer, diese dort komplett auszugeben....

Im restaurierten Nikolaiviertel besichtigten wir die Kirche, und aßen zu einem (für unsere Verhältnisse) Spottpreis in einer der Kneipen Mittag. Doch das Geld wollte nicht abnehmen. Im Café an der Oper konnten wir uns als "reiche Westler" natürlich das angebotene Eis leisten. Der schnucklige Kellner kam mit einem Tablett nach draussen, auf dem sechs hohe Gläser mit Eis standen, und rief: "Es gibt Eis". Selbstverständlich war mein Arm als erster oben, und es war ein Genuss in der Sonne dieses Privileg zu verköstigen.

Nach einem Bummel zum Palast der Republik beendeten wir unseren Besuch in der Hauptstadt der DDR mit einer Fahrt auf den Fernsehturm. Dort gab es einen ziemlich synthetischen Orangensaft gab, und ich beschloss, nun rasch das Weite bzw. die Freiheit zu suchen. Noch einmal Winken auf dem Alex, damit wir auf den Videobändern der Überwachungskameras ein gutes Bild machen, und zurück in den Westen. Als die Bahn die Grenze wieder überquert hatte, war ich richtig erleichtert.

Seither empfinde ich geteilte Länder und Städte als absolut grausam, und bin froh, wenn diese Grenzen endlich fallen. Selbst wenn ich mit dem Ergebnis (Stichwort: Blühende Landschaften) nicht zufrieden bin. Darüber erzähle ich euch vielleicht im nächsten Jahr der Einheit...
3.10.08 16:28


Allein Allein

Es wurmt mich wieder...diesmal sitzt mir Polarkreis 18 gleich mit zwei Liedern in den Ohren. Einmal mit ihrer aktuellen Single Allein Allein, deren Video Erinnerungen an "Herr der Ringe" in mir weckt, und mit ihrem Song Dreamdancer, live aus dem Dresdner Schauspielhaus. Nun bin ich hin- und hergerissen...

[...] ein frühes Gesamtkunstwerk einer noch erstaunlich jungen, aber sehr talentierten Band. Musik, die jenen quer im Magen liegen wird, die es nicht gewohnt sind, mit Bauch und Herz und Rechenschieber gleichsam zu hören. Ein Album für kompromissbereite Abenteurer mit Hang zur Theatralik schwermütiger Herzscheiße zwischen Wut und Melancholie. Nahezu perfekt in nicht wenigen Momenten des Lebens. (c) Rezension bei Spex.de

Sehenswert auch das Video Klangfilm auf Youtube .
4.10.08 10:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung