Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Pump my chess

Die einen "pimpen" ihr Bike, die anderen ihr Brain, doch um dem althergebrachten Schachspiel etwas mehr Glanz zu verleihen, muss man(n) oder Frau sich etwas besonderes einfallen lassen.

Bei der Blindenschacholympiade auf Kreta gelang dies einer Spielerin durch extravagante Pumps, welche die Konzentration ihrer Gegner beeinflussen sollten. Auf die Darstellung des dazugehörigen üppigen Dekolletés habe ich bewusst verzichtet, da dies ja ein schwules Blog bleiben soll .



P.S. Übrigens hat unsere Mannschaft trotz all dieser Reize den 5. Platz bei 34 Teilnehmern erreicht, und ist aufgrund der Wertung nur knapp einer Medaille entgangen.
1.11.08 10:19


Werbung


Pimp my november

Obwohl heute hier die Sonne schien, und es ein schöner Spätherbsttag war, möchte ich euch mit diesen Impressionen aus Kreta etwas den grauen November erhellen:

1.11.08 21:08


Pimp my boyfriend

Nach den Erinnerungen an Kreta zwischendurch ein Beitrag über die Umweltmesse Trend, welche wir gestern morgen besuchten.

Diesmal galt unsere Aufmerksamkeit den angebotenen Naturtextilien, und ich "pimpte" meinen Gatten mit einem kuscheligen Pulli aus Alpaca. Dazu ein paar Handschuhe aus Merinowolle, selbstverständlich natürlich verarbeitet, da wir immer mehr darauf achten wollen, keine umweltschädichen Textilien zu kaufen, die mit giftigen Stoffen belastet sind, und billig produziert werden.



Nun kann der Winter kommen , und meinereier "pimpte" noch seine Gesundheit mit ein paar sogenannter Heilsteine, die sich gut anfühlen und nebenbei einen positiven Effekt besitzen.



Besonders der Regenbogenobsidian schimmert je nach Lichteinfall in einem Farbspektrum, das hier auf dem Foto leider nicht optimal rüberkommt...
2.11.08 12:13


Himmel und Hölle

Bei Trixie aufgelesen:

Nenne zu den 2 Begriffen je 3 Dinge, die Dir spontan einfallen:

Himmel:

Blau, Sonne, Zufriedenheit

Hölle:

Heraklion, Teufel, Orgien

Zur Nachahmung empfohlen....
2.11.08 13:10


In der Hölle von Heraklion

Diese Bezeichnung beschreibt eigentlich die Situation im viel zu schlecht belüfteten Spielsaal bei der Blindenschacholympiade, doch eignet sie sich hervorragend, um die Gegend im Einzugsbereich der Hauptstadt zu kennzeichnen.

Während die Insel Kreta relativ dünn besiedelt ist, und es viele wunderbare Flecken gibt, die zum Verweilen einladen, leben in Heraklion die meisten Kreter, und der Trubel unterscheidet sich kaum von der Hektik in unseren Städten.



Hausbesetzer am Hafen gibt es nicht nur in Hamburg, und das tägliche Verkehrschaos gehört zum Stadtbild...



...und wird von allen akzeptiert! Dieser PKW stand mitten auf dem Busparkplatz, und der Fahrer musste sich einen Helfer suchen, um problemslos ein- und auszuparken. Dazwischen lagen einige Stunden...



Als Fussgänger läuft man einfach los, angefahren wird man erstaunlicherweise nicht, und der Verkehr läuft sogar reibungsloser als bei uns.



Die Griechen bauen, wenn Geld zur Verfügung steht, und die Satdt hübscht die Gegend auf, selbst wenn es skurril wirkt, wie diese kitschigen aufwendigen Strassenlaternen, die mitten in der Pampa stehen...



Die Finanzkrise hat nicht auf Kreta nicht zuerst zugeschlagen, sondern viele Häuser bieten die Möglichkeit bequem aufzustocken, wenn weiterer Wohnraum benötigt wird .



Die Viehwirtschaft ist nicht unbedingt ökologisch, Schafe und Ziegen grasen zwischen dem Müll...



...und auch das Kraftwerk in unmittelbarer Nachbarschaft unseres Hotels duftet nicht nach wildem Thymian...



Besonders wenn sich die Saison dem Ende nähert, breitet sich eine gewisse Trostlosigkeit aus, die einem auf den ersten Blick abschreckt, doch durchaus dem Fotgrafen Reize bietet.

2.11.08 17:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung