Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Führer der toten Seelen

Da staunt der Laie, dass dieser kleine Hund einst bei den Azteken eine besondere Stellung inne hatte. Als "Führer der toten Seelen" wurde der Chihuahua bei Beerdigungen oft geopfert, und mit den Verstorbenen beigesetzt.



Nicht erst seit Paris Hilton sind sie als Schosshündchen bekannt und beliebt, denn aufgrund ihrer Grösse können sie überall mitgeschleppt werden, wie dieser niedliche "Begleithund": Tommy, den ein sehbehinderter Schachspieler nach Bad Salzuflen mitbrachte. Auf dem Foto schaut er besorgt nach dem Zug...



...in seiner Reisetasche kann er sicher fühlen . Aber am liebsten tollte er herum; diese kleinen Hunde sind wahre Energiebündel. Und gegen die anderen Blindenführhunde hat er sich gut behauptet!
1.11.09 19:16


Werbung


Y wie...Y-Kabel

Kabel über Kabel, doch nie hat man das Richtige . Doch diesmal habe ich das passende Kabel für das ABC-Projekt gefunden: ein Y-Kabel.

2.11.09 13:29


Klein Venedig

....in Bad Salzuflen? Das historische Fachwerkgiebelhaus liegt direkt an der Salze; und zwischen den Pfeilern haben früher zeitweise Färber ihre Leinen im Fluss gespült.



Mit dem Haus Nr. 1 in der Langen Straße beginne ich meinen kleinen Stadtrundgang in Bad Salzuflen, den ich erst heute zeige, da ich nun etwas mehr Zeit dafür habe.



Im Haus Nr. 29 wohnte einst eine alteingesessene Kaufmannsfamilie, die das prächtige Fachwerkshaus 1779 erbaute. Heute vereint das aufwendig restaurierte Haus Neu und Alt perfekt mteinander, und zeigt, wie man historisch und dennoch modern wohnen kann.



Ein paar Häuser weiter stehen die beeindruckenden Fachwerkhäuser, die mit ihrem Rosettenschmuck den Fassaden ein einmaliges Ensemble in der Fussgängerzone von Bad Salzuflen bilden.



Bemerkenswert sind auch die vielen Sprüche und Inschriften auf dem Fachwerksbalken.



Markant ist ein Reliefstein im Haus am Markt 32 von 1533, der über dem Eingang Adam und Eva zeigt.



Da ich keine offizielle Stadtführung mitmachen konnte, habe ich nicht erfahren, welche Bedeutung die beiden Figuren haben .



Am Markt, wo früher der Marktplatz war, befindet sich ein gelungenes Beispiel der Baukunst der Weserrenaissance. Das Haus von Bürgermeister Barkhausen zeigt den Wohlstand der damaligen Zeit, und ähnelt sehr dem historischen Rathaus gegenüber, das in seinem Erdgeschoss früher drei Ratskeller- Wirtschaften beherbergte.

Selbstverständlich bietet Bad Salzuflen noch mehr Sehenswürdigkeiten, doch wir haben uns vorgenommen mal eine Woche Urlaub (ohne Schach) hier zu verbringen, um alles genau zu besichtigen .
3.11.09 20:41


Quadratur des Kreises

"Quadratisch, praktisch, gut" lautet das Motto beim Projekt 52. Ich habe mir dieses Motto zu eigen gemacht, und diesmal vier kleine Würfel gefunden, die in einen Rahmen gebracht werden müssen...



Einfach werdet ihr sagen, doch solbald die vier Würfel in euren Händen liegen, wird es ziemlich knifflig!
5.11.09 22:02


Y wie...Yellowpress

Unter Yellowpress versteht man die tägliche Sensationspresse, die reisserische, große Überschriften und großflächige Fotos verwendet, um Aufmerksamkeit zu erreichen. Bei uns wird der Begriff Regenbogenpresse benutzt, wenn sich die Themen inhaltlich häufig mit dem Hochadel oder dem Showbusiness beschäftigen. Zu Lebzeiten der persischen Kaiserin Soraya hatte sich sogar die Bezeichnung Soraya-Presse für dieses Genre herausgebildet.



In meinem Fundus habe ich solches Exemplar vom 3. September 1955 gefunden, auf dem Kaiserin Soraya das Titelblatt ziert. Den Anlass zu diesem Artikel bildete ihr damaliger Umzug an die Riveria ohne den Schah, deshalb spekulierte die Regenbogenpresse, ob ihr großer Liebestraum nun geplatzt sei...



Ürbigens hiess Dr. Sommer früher Onkel Otto
6.11.09 11:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung