Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geduldsspiel

Letztens fragte ich euch, was an diesem Spiel schwierig sein könnte? Vier Würfel sind doch kein Problem...



Näher betrachtet erkennt man jedoch, dass die Würfel nicht wirklich quadratisch sind...



...und wenn man es fast gelöst hat, bemerkt man, dass man zur Lösung tricksen muss:



Nur wenn die Würfel unten etwas zusammendrückt, passen sie in den Rahmen .

Merke: was einfach aussieht, muss nicht unbedingt leicht zu lösen sein!
7.11.09 17:36


Werbung


Z wie...Zerfall der Mauer

"Es soll zusammenwachsen, was zusammengehört", sagte einst Willy Brandt am Tag nach der Öffnung der Grenze und dem Mauerfall. Heute nach zwanzig Jahren ist ziemlich viel zusammengewachsen, wenn auch immer noch eine Mauer in den Köpfen mancher Menschen besteht.

Am Abend des neunten November saßen wir gemütlich vor dem Fernseher und registrierten die Meldung in der heute - Nachrichtensendung zuerst garnicht, bis wir in den weiteren Sendungen, die Tragweite dieser Nachricht verstanden. Mein Freund riss daraufhin die Balkontür auf, und brüllte "Wir sind das Volk" in den Nachthimmel von Schwetzingen. Die Freude war unfassbar und gross zugleich, denn die Grenze zwischen der Bundesrepublik und der damaligen DDR fand ich seit unseren Berlinbesuchen furchtbar und unmenschlich. Die Kälte in den Augen des Grenzbeamten bei der Ein-und Ausreise nach Ostberlin werde ich nie vergessen.



Überlegungen wurden gemacht, spontan nach Berlin zu fliegen, um an dem fazinierenden Freudentaumel teilzunehmen. Doch erst im Sommer 1990 konnte ich an den Resten der Mauer vor dem Brandenburger Tor diese letzten Erinnerungsstücke mit einem Stein aus dem Beton schlagen:



Als Zeichen der Zeit liegen sie in meinem Fundus, und ich bin zuversichtlich, dass das vereinte Deutschland eine Zukunft hat!
9.11.09 17:01


Frisch gebloggt

1. du besuchst einen neuen blog. was liest du als erstes?

Zuerst lese den aktuellen Beitrag; danach entscheide ich mich, ob ich weiterlese, oder etwas über den Blogger hinter dem Blog erfahren möchte.

2. interessiert dich die "ueber seite" falls vorhanden, weil du etwas ueber die person erfahren moechtest die da schreibt?

Oft lese ich Seiten ohne Detailiertes über die bloggende Person zu wissen. Das Impressum interessant mich erst, wenn es zu einem realen Treffen kommen sollte. Ansonsten lese ich es nicht, da die Beiträge des Blogs für mich im Vordergrund stehen, und nicht der Wohnort o.ä. des Bloggers bzw. der Bloggerin.

3. schaust du dir auch die vorherigen eintraege an oder nur den aktuellsten?

Wenn mir der aktuelle Beitrag gefällt, stöbere ich gern in älteren Beiträgen, um heruaszufinden, was der- oder diejenige noch alles postet.

4. liest du manchmal im archiv?

Siehe Frage 3

5. haelst du ein gaestebuch fuer ueberfluessig?

Für den Blogger persönlich ist es lesenswert. Ich lese die Gästebücher meiner Blogroll nicht.

6. muessen dich die farben und die gestaltung eines blogs ansprechen damit du ihn wieder besuchst?

Nein, obwohl ich ich mich im Unterbewusstsein - wie viele andere - davon leiten lasse, ein ansprechendes und gut gestaltetes Blog öfter zu besuchen.

7. bist du eher ein blog-abonnent und wartest gespannt auf den naechsten eintrag oder besuchst du einen betimmten blog nur bei deiner ausfuehrlichen blogrunde?

Ich abonniere kein Blog, lese morgens auch keine Feeds, sondern surfe durch meine Blogroll, wenn es mir die Zeit erlaubt.

8. wie lange bloggst du schon?

Seit März 2006 hier bei myblog, davor war ich zum testen ein paar Wochen bei Blogger.

9. was findest du interessanter, ein blog oder ein forum?

Früher hatte ich ein eigenes Forum mit einem Chat auf meiner Homepage. Inzwischen blogge ich nur; die Homepage ist zwar noch online, aber sie ist mehr der Eingang zu den verschiedenen Platformen (Facebook, Twitter, Youtube) auf denen ich mich bewege.

10. hast du schon mal schlechte erfahrungen mit dem bloggen gemacht?

Nein, obwohl es zwei oder drei negative Kommentare/Gästebucheinträge gab. Aber die gehören dazu, und sind verschmerzbar, wenn man sie ins Verhältnis setzt zu denen vielen lieben, oder sinnvollen Kommentaren.

11. findest du es unhoeflich wenn du schon einige male einen blog besucht hast, aber keinen gegenbesuch bekommst?

Nur wenn ich oft dort kommentiere, und kein Feedback bekomme., finde ich es schade. Ansonsten kann ich nicht von jeder/m erwarten, dass er/sie einen Gegenbesuch macht, da manche BloggerInnen "unendliche" Blogrolls besitzen, die man unmöglich jeden Tag besuchen kann...

12. liest du die kommentare die andere vor dir geschrieben haben?

Meistens,z.B. um zu erfahren, was andere über den Beitrag denken. Manchmal lese ich sie zuerst, meist nachdem ich selbst kommentiert habe.

Dieses Stöckchen habe ich bei Sammy gefunden, und sofort mitgenommen. Und ihr dürft es mir jetzt nachtun .
9.11.09 22:10


Z wie...Zucker

Ich bin kein richtiger Sammler, doch ein paar Dinge horte ich in meinem "Fundus"; darunter ein auch paar Tütchen Zucker, die ich bei Restaurantbesuchen auf Reisen oder hier in der Gegend zur Erinnerung mitgenommen habe...



...weil sie mir gefallen, witzig sind, oder für mich eine bestimmte Bedeutung haben...



Renée brachte mich auf diese Idee, nachdem sie das Tütchen Zucker mit dem Berliner Fernsehturm in meinem vorherigen beitrag entdeckte .
9.11.09 23:13


Ich habe Post

...aus Schwerte bekommen, denn dort wohnt Uwe Goerke. Uwe ist - wie ich - ein altes Hivchen, und ein grosser Privataktivist in Sachen HIV & AIDS. Manchmal laut und schrill, doch immer authentisch.

Auf seiner Website kann sich jeder über alles rund um das HI-Virus informieren; nebenbei gibt Uwe seit Jahren Hilfestellung bei Fragen zu HIV & AIDS. Im Jahre 2008 hat der Himmelstürmer Verlag seine Tagebuchaufzeichnungen unter der Feder von Andy Claus in einem Buch herausgebracht. Uwe erzählt darin von sich, seinen Freunden, und seinen Erlebnissen als HIV-Positiver.



Gestern hatten wir uns bei Facebook im Chat getroffen, um über sein Statement im ARD Morgenmagazin zu reden, und heute liegt das "Rundum-Sorglos-Paket" in meinem Briefkasten. Geschenkt! Ich war ganz baff! Vielen herzlichen Dank Uwe!

Ich hoffe, dass ich Zeit finde, das Buch noch vor dem Welt-AIDS-Tagzu lesen, damit ich euch darüber berichten kann! Wer nicht so lange warten möchte, für die oder den gibt es den Händler mit dem grossen A, oder direkt bei Uwe .
12.11.09 21:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung