Startseite
    about me
    show me
    ABC
    Insects
    Pic of the cup
    Pic of the Month
    other Projects
    Gossip
    Listen!
    Gaylife
    Hiv & Aids
    Handicap
    Cooking
    Outdoor
    Holiday
    Nature
    Fuck
  Über...
  Archiv



  Links
   freidenkerin
   facettenReich
   neckarstube
   kreativfreak
   käseluder
   be gay
   ocean
   halliway
   lutz & tommy
   regenbogenlichter
   kurzbemerkt
   helago
   sammy
   macro-manie
   queergedacht
   wortperlen
   2mecs
   hauke
   von tündü
   neckarstrand
   Gedankenkrümel
   teufelsweib
   quizzy
   kerki
   tonari
   zitante
   lepicture
   ondamaris
   antiteilchen
   tage wie diese
   frau waldspecht
   ulinnes garten
   ampuria
   utopia
   psycho-blog
   prinzzess
   aids + kinder
   ah heidelberg
   liebesleben_hd
   positivegefuehle





Kalles Facebook-Profil






Artikel 3 - Erweiterung des Grundgesetzes zum Schutz der sexuellen Identität


blogoscoop



ringelpietz webring logo

burgerbewegung.de - jetzt mitmachen!

A#B=C?

3 Freunde



Botschafter werden beim Welt-Aids-Tag

https://myblog.de/positivegefuehle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cooking

Pastinakenpfanne mit Feta

Was macht man mit ein fünf alten Pellkartoffeln, drei Pastinaken und 200 gr. Fetakäse? Ein köstliches Restemenü: Pastinakenpfanne mit Feta



Dazu gab es knackigen Feldsalat .
30.10.10 20:26


Werbung


Essen ist Leben

...lautet das Motto der ARD Themenwoche Ernährung. Ich lebe gern, und esse noch lieber. Besonders wenn ich ein leckeres Rezept selbst nachkochen kann .

Heute: Gebackene Kürbisspalten mit Ziegenkäse



Da der Kürbis vorher 15 Minuten marinieren soll, ist der Aufwand etwas größer; dafür duftet die Küche danach um so intensiver, so dass einem das Wasser bereits beim Zubereiten im Mund zusammenläuft. Der milde Ziegenfrischkäse aus Nussloch (bekannt durch Mario Barth's Handtaschencomedy) und Dielheimer Bauernschinken sind die perfekte regionale Küche für dieses Rezept, und verleihen dem süsslichen Kürbis eine angenehm würzige Note. Superb!!!
26.10.10 20:07


Weltnudeltag

...könnte bei mir jeden Tag sein - nicht nur am 25. Oktober! Ich liebe Pasta, darum bot der heutige Weltnudeltag Gelegenheit, mal etwas ganz Neues auszuprobieren: Spaghetti mit Möhrenpesto .



Ich habe die Pinienkerne (mangels Masse) durch Mandelblättchen ersetzt, doch schmeckte uns das Pesto trotzdem. Ungewöhnlich, aber fein!!!
25.10.10 20:05


Kirsch-Schokokuchen mit Nüssen

Gestern wurde bei uns wieder gebacken. Mein Gatte aktivierte die Küchenmaschine, sowie die sprechende Küchenwaage, und los gings...



Ich durfte das Eiweiß unterheben, und die Kirschen verteilen...



...herausgekommen ist ein locker, fruchtiger Kuchen, denn wir leider (fast) alleine essen müssen, denn der heutige Besuch war wegen der aktuellen Schnupfenwelle leider verhindert.

Zum Glück bekommen wir morgen Verstärkung .
26.9.10 16:34


Kashmiri Chicken Curry

Gestern habe ich mich bekochen lassen, und zwar durch eine gute Bekannte. Zwar wollten wir gemeinsam kochen, doch meine Rolle beschränkte sich auf schnippeln, schneiden und Tisch decken.



Gekocht werden sollte ein Kashmiri Chicken Curry, wozu wir erst ein paar Einkäufe tätigen mussten. Als frische Zutaten benötigten wir - neben Hühnerbrüsten und Gemüse - frischen Koriander und Ingwer, sowie reichlich Knoblauch.



Die Hühnerbrustteile marinierten wir in einer Kashmiri Chicken Curry-Paste zusammen mit Tomatenmark, Salz, Zucker, Nelken und einer Fünf-Gewürze-Mischung aus dem Asialaden, während der Basmatireis im Wasser quellen musste.



Dazu gab es ein Gemüsecurry aus Kartoffeln, Aubergine, Zwiebeln, Ingwer und passierten Tomaten, das kräftig auf dem Herd kochte, um die viele Flüssigkeit zu reduzieren. Ich bereite derweile eine Raita aus Gurke, Tomaten, roten Zwiebeln und Joghurt zu.



Danach wurde das Kashmiri Chicken in der Pfanne heiss gebraten, und zusammen mit dem Reis und dem Gemüsecurry auf den Tellern angerichtet.



Getrunken wurde ein selbstgemachter Bananenlassi, sowie Mineralwasser. Mitgebrachte original Lemon Pickle aus Indien und gemischte Pickles rundeten das Essen ab.



Als Nachtisch servierte ich eine Mangocreme aus Joghurt und Sahne, die ich am Nachmittag bereits vorbereitet hatte .
4.9.10 09:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung